• .

78. HV Sport Fit Frauen Uznach - 03.03.2017

Vor Beginn der Hauptversammlung decken sich die 56 Teilnehmerinnen symbolisch mit

Puzzleteilen ein. «Nur dank der Mitwirkung von uns allen, dank dem Einbringen von euren Talenten und eurer unermüdlichen Unterstützung schaffen wir zusammen ein harmonisches Gesamtwerk». Die Präsidentin Vreni Oberholzer wird nicht müde, den sprichwörtlichen Vergleich des Vereins mit einem Puzzle heraufzubeschwören. Bis sie die Versammlung dreieinhalb Stunden später schliesst, haben die Frauen ihre vielen Einzelteile zu einem grossen Bild von aufgestellten Turnerinnen zusammengefügt.

Was es an einem solchen Abend nicht alles zu berichten und zu besprechen gibt! Vreni führt durch die formellen Traktanden, durch Dankesreden und Ehrungen, durch Rückblicke auf 2016 und Ausblicke auf 2017. Neben den vielen Informationen kommen auch die Emotionen nicht zu kurz. Auch auf die ungezwungenen Plaudereien mit den Tisch-Nachbarinnen will natürlich niemand verzichten; denn frau sieht sich normalerweise nur am Donnerstagabend beim Turnen. Der anwesende Präsident vom Gesamt-Turnverein Mathe Kessler meint denn auch schmunzelnd: «Bei den Männern läuft die HV viel schneller ab.» Zahlreiche Frauen dürfen im Verlauf des Abends Blumen und Geschenke für ihre speziellen Verdienste im Verein entgegennehmen. Für ihren aussergewöhnlichen Einsatz erhält Vreni Oberholzer sogar die verdiente Ehrenmitgliedschaft. Sie hat sich langjährig mit aller Kraft und ganzem Herzen in

vielen Funktionen fürs Vereinswohl engagiert, vorab als Präsidentin, GeTu-Leiterin, Kampfrichterin, Brückenbauerin und Motivatorin. In Gedichtform wird sie gewürdigt, und Vizepräsidentin Evi Glaus überreichte ihr ein Unikat aus Eisen, ein überlebensgrosses Danke-Herz, das im Garten noch viele Unwetter überstehen wird.

Verjüngung im Vorstand - Und wie geht es nun weiter, nachdem Vreni schon seit längerem ihren Rücktritt angekündigt hat? Welch Erleichterung, dass eine Nachfolgerin gefunden wurde und Vreni von einem Glücksgriff berichten kann! Die junge Corina Del Fabbro will nach einem Jahr als Beisitzerin die Präsidentinnen-Verantwortung ab 2018 übernehmen. Corina turnt seit einigen Monaten eifrig bei den Sport Fit Frauen mit. Sie ist Mutter, Hausfrau und als engagierte Berufsfrau wissenschaftlich in der Botanik tätig. Die Sport Fit Frauen dürfen also auch bei ihr auf viel Flexibilität und Engagement hoffen. Anstelle von Lisbeth Ehrensperger stellt sich Brigitte Kalbermatten für die Vorstandsarbeit zur Verfügung. Auch sie ist ein gelungener Ersatz. Brigitte ist schon seit zwölf Jahren dabei, unterrichtete Kinderturnen, ist initiativ und kennt sich im sozialen Bereich aus. Auch die übrigen Mitglieder werden mit Applaus wiedergewählt, so dass sich der Vorstand im neuen Vereinsjahr so zusammensetzt: Vreni Oberholzer, Präsidentin, Corina Del Fabbro, Beisitzerin, Evi Glaus, Vizepräsidentin und Administratives, Brigitte Kalbermatten, Organisation, Monika Weissen, Aktuarin, Karin Geronimi, Kassierin, Judith Müller, Vertreterin des Leiterteams sind fürs Puzzle unerlässlich.

Für das Puzzle braucht es zwar sämtliche Teile, aber ohne ein paar besonders wichtige Elemente ist ein gelungenes Gesamtbild kaum möglich. Auch Brigitt Hofstetter leistet Herausragendes mit ihren Turnstunden. Sie wird für ihr 35-jähriges Vereinsjubiläum geehrt. Ihre Lektionen sind stets abwechslungsreich und bis ins Detail gekonnt und liebevoll vorbereitet. Cornelia Brändli würdigt auch Brigitts permanente Weiterbildung und meint anerkennend: «In den letzten 30 Jahren war noch keine Turnstunde gleich wie die andere, und ich hatte praktisch nie Muskelkater.»

Verschiedene weitere Frauen dürfen ein Mitgliedschafts-Jubiläum feiern. 15 Jahre: Judith Müller

30 Jahre: Lisbeth Ehrensperger, Sandra Giger, Dora Keller, Brigitte Pool, Vreni Oberholzer, 35 Jahre: Alice Ehrler, Roswitha Mettler, 45 Jahre: Pia Bigger, 50 Jahre: Vrony Thaler.

Für ein Jubiläum der besonderen Art wird Evi Glaus geehrt. Sie arbeitet seit 20 Jahren im Vorstand in diversen Funktionen mit, seit 2008 als Vizepräsidentin. Ihre vielen Fähigkeiten stellt sie in liebenswürdiger Art ohne grosse Worte in den Dienst vom Verein. «Sie hat das Herz einfach am rechten Fleck», meint Vreni. Aus dem Vorstand und als Wanderleiterin verabschiedet sich heute Lisbeth Ehrensperger. Vreni erinnert an Lisbeths wohlüberlegte Art, an ihre Verlässlichkeit und Hilfsbereitschaft für alle möglichen

Vorstandsaufgaben. Vier Turnerinnen lassen in einem Sketch die abwechslungsreichen, perfekt organisierten Wanderungen von Lisbeth aufleben. Und natürlich werden auch ein paar lustige Marotten genüsslich inszeniert. Neue Wanderleiterinnen sind ab 2018 Carla Jud und Sandra Giger. Im Puzzle-Meisterwerk gehören alle Teile an den richtigen Ort. Zum Glück stellen sich das Leiterinnenteam mit Brigitt Hofstetter, Judith Müller, Blanca Schmid und Brigitte Weber sowie die beiden Revisorinnen Kathrin Kuster und Claudia Kehl weiterhin zu Verfügung. Ebenfalls bereit für ein weiteres Amtsjahr sind Carla Jud und Helen Schwyter als Freud- und Leid-Besucherinnen, Blanca Schmid als Marktchefin, Passivbrief-Verantwortliche und «Frau für den Notfall» sowie Trudy Näf als Turnfahrt-Organisatorin.

Ein kurzweiliger Abend, ein kurzweiliges Programm. Vor lauter Berichten, Ehrungen, Geschenken, Puzzleteilen einfügen und Neuigkeiten austauschen vergeht die 78. Hauptversammlung wie im Flug.

Der angekündigte «kleine Imbiss» am Anfang entpuppt sich als leckeres 3-Gang-Menu. Besonders gut kommt die Schoggi-Mousse in der Pause an. Das Restaurant Linthpark ist auch so vielen gleichzeitig hungrigen Frauen (und drei Männern) gewachsen, der Service ist stets freundlich und ausgesprochen effizient. Die Mitglieder genehmigen diskussionslos das letztjährige Protokoll, die Jahresrechnung und alle Vorstandsvorschläge. Mit Vergnügen lauschen sie den lebhaften Reiseschilderungen vom vergangenen Jahr. Vrony Thaler berichtet von der Turnfahrt in die Verena Schlucht, Monika Weissen von der Wanderung auf den Kronberg. Die Jahresbeiträge für Normalmitglieder bleiben unverändert bei 100

Franken, wobei ein ansehnlicher Teil an verschiedene Turnverbände weitergeht zur Unterstützung vom Kurswesen, der Jugend und dem Spitzensport. Mathe Kessler überbringt die Grüsse vom Gesamt-Turnverein Uznach. Er und Othmar Bürgi, der neu gewählte Präsident der Männerriege, sowie Riegenleiter Otto Brändli freuen sich auf die Zusammenarbeit mit alten und neuen Gesichtern bei den Sport Fit Frauen und auf gemeinsame Aktivitäten. Auch neben dem abwechslungsreichen Donnerstagsturnen wartet auf die Sport Fit Frauen ein attraktives Vereinsjahr 2017. Einige Höhepunkte sind sicher Grill- und Klausabend, die von Trudy organisierte Turnfahrt auf die Seebodenalp ob Küssnacht

am Rigi, sowie die zum letzten Mal durch Lisbeth ausgeheckte und geführte zweitägige Wanderung ins Gebiet der Grossen Scheidegg.

Cécile Brüllhardt



1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen