top of page

Turnerbeiz am Städtlifest 2023

Am Samstag, 12. August fand in der Umgebung des unteren Stadtgrabens das
Uzner Städtlifest statt – und es wurde ein grosser Erfolg! Das Wetter und die
Festlaune trugen das Ihrige dazu bei, dass wir auf einen gelungenen Anlass
zurückblicken können.
Obwohl im Vorfeld einige Fragezeichen vorhanden waren, hat sich das OK des TV
Uznach für ein grösseres Projekt entschieden und neben einem grossen Zelt noch
weitere Attraktionen eingeplant. Am Freitag wurde das Zelt gestellt und die
Vorbereitungen für den Beizenbetrieb vorgenommen. Trinken und Essen waren
bestellt, alle Helfer*innen eingeteilt – wir waren bereit.
Am Samstag Vormittag konnten die letzten Vorbereitungen getroffen und die
Arbeiten vergeben werden. Wir waren gespannt, ob wir das richtige Angebot
vorbereitet hatten und ob die Festbesucher*innen auch wirklich zu uns kommen
würden. Aber schon bald wurde unser Beizenteam regelrecht überrannt!
Spiesse, Bratwürste und Cervelats wurden in grossen Mengen grilliert und Kiloweise Pommes Frittes frittiert. Die Teams waren den ganzen Tag bis zum Beizenschluss mächtig gefordert, den Bestand an Trinken und Essen aufrecht zu erhalten und die Festbesucher*innen zu verköstigen.
Gegen Abend hat DJ Lenz im Zelt Musik aufgelegt, es wurde gelacht und diskutiert. Die Festlaune im Zelt war bis in die Nacht hinein spürbar.
Gerne möchte das OK-Turnerbeiz allen Vereinsmitgliedern ganz herzlich danken für das grosse Engagement vor und hinter den Kulissen: allen starken Händen bei 
Zeltauf- und abbau, den Kuchenbäckerinnen, allen Helfer*innen im Beizenteam –
ohne euch hätte wir dieses Projekt niemals stemmen können. Danke.
otbu

150 Jahre Turnverein Uznach

Der Turnverein Uznach hat sich in all den Jahren zu einem wichtigen und gesellschaftlichen Verein entwickelt.

 

150 Jahre Turnverein Uznach (TVU) ist ein stolzes Jubiläum und hat in unserer schnelllebigen Zeit einen ganz besonderen Stellenwert. Der Turnsport ist mehr als nur sportliche Bewegung. Der engagierte Ortsverein erfüllt wichtige Aufgaben in  gesellschaftlichen und kulturellen Bereichen. Wer Bewegung sucht, findet sicher eine passende Riege, wie die Jugendriege (Jugi), das Geräteturnen (GETU), die Sport Fit Frauen, die Männerriege, Handball oder Aktivsport. Über Generationen hinweg, wie auch heute, setzten sich die ehrenamtlichen Leiterinnen und Leiter, Vorstandsmitglieder und Funktionäre zum Wohl des TVU ein. Turnstunden vorbereiten, Wettkampftraining, Spiel und Spass vermitteln und die Pflege der Kameradschaft sind nur wenige Beispiele innerhalb des Verein. Im TVU finden Kinder, Frauen, Männer von 3 bis 80 Jahre hinweg eine Riege in der sie sich wohl fühlen.

 

Jubiläumsfeier

 

Um die vielen Jahre und auch den Verein in der aktuellen Form zu feiern, wurde am Samstag 17. September zu einem Tag der offenen Tür in die Turnhalle „Haslen“ eingeladen. Erfreulich kamen viele Turnfreunde und Eltern in die sanierte Doppelturnhalle. Für die Aufführungen der Jugendriegen füllte sich die Tribüne schnell mit interessierten Besuchern. Selina Oertig führte im Namen des OK’s durchs Programm. In Ihren Begrüssungsworten erwähnte sie, dass der Verein auf unzählige bewegte, unvergessliche und schöne Momente zurückblicken darf. Der TVU ist ein traditioneller Verein mit Blick in die Zukunft. Die Angebote werden angepasst, um vielen Jungen und jung gebliebenen Menschen Turnstunden zu ermöglichen. In der vereinseigenen Turnzeitung kann man verfolgen, dass dem Breitensport grosse Aufmerksamkeit gewidmet wird.

 

Grussbotschaften

 

Gemeindepräsident Diego Forrer, Hubert Lehner vom St. Galler Turnverband (SGTV) und Carlo Rosenast vom Kreisturnverband Toggenburg (KTVT) überbrachten Glück-

wünsche und Anerkennung der geleisteten Einsätze in den letzten 150 Jahren.

 

Tolles Turnprogramm

 

Der TVU hat mit dem Turnanlass gezeigt, dass in den 150 Jahren keinen Rost angesetzt hat. Die Jubiläumsfeier wurde umrahmt von turnerischen Vorführungen. Die jungen Geräteturnerinnen zeigten an Gerät und Boden was sie in den Trainings gelernt haben. Es folgte ein Tanz, welchen die Jugi und Getu-Kinder zusammen während den Trainingstagen in den Frühlingsferien einstudiert hatten. Die älteren GETU-Mädchen zeigten erstmals eine selbst gestaltete Vorführung dem Publikum. Die Zuschauer durften zudem das Wettkampfprogramm der 2 Team Aerobic Gruppen vom TV Tuggen bewundern. Die Vorführungen wurden von passender Musik begleitet.

 

Der Turnverein Uznach hat am Jubiläumsanlass bewiesen „mit Turnen bleibt man ewig jung“.

Werner Hofstetter